Erlebnis Spanferkelgrill – das ultimative Event für unvergesslichen Freizeitspaß


So sehr und oft der Deutschen Lieblingsspeise – das Fleisch – in den letzten Jahren immer wieder in den Mittelpunkt aller nur möglichen Skandale geraten ist, kaum jemand lässt sich den Appetit auf Rind-, Schwein- oder Geflügelfleisch ernsthaft verderben. Erst recht nicht, wenn nach einem überstandenen Winter der Grill wieder betriebsbereit gemacht wird und sich die frische Frühlingsluft mit einem herzhaft-rustikalen Bratenduft vermischt.

Vielleicht bist Du es in diesem Jahr leid, endlos viele Packungen an Bratwürstchen oder bereits eingelegten Schweinesteaks auf einem handtuchgroßen Campinggrill zuzubereiten, um Deine Partygäste nach stundenlangem Brutzeln endlich satt zu bekommen?

Wenn ja, bist Du auf diesem Portal, bei dem es um alles, rund um den Spanferkelgrill geht, schon ganz genau richtig. Du wirst begeistert sein, was wir Dir hier alles erklären, was Du über das Grillen eines zünftigen Spanferkelbratens schon lange wissen wolltest.

Bestseller


Eine Übersicht über die beliebtesten Spanferkelgrills findest Du hier.

Beliebte Modelle


Die besten Spanferkelgrills am Markt stellen wir dir natürlich auch vor.

Angebote


Zu den besten Schnäppchen und Sonderangebote geht es hier entlang.

Ratgeber


Damit Du keinen Fehlkauf tätigst solltest Du die Tipps & Tricks anschauen.

Das Besondere an der Königsdisziplin Spanferkelgrill

Oft denkt man ja dabei: Viel zu groß, erheblich zu teuer und vor allem, wer soll das denn alles essen? Warum alle diese Bedenken völlig grundlos sind, werden wir Dir ebenso erläutern, wie die notwendigen Arbeitsschritte, die beim Grillen eines Spanferkels unbedingt beachtet werden sollten.

Auch wenn der technische Ablauf beim eigentlichen Grillprozess eines Jungschweins nicht wesentlich anders ist, als Du es von anderen Fleischarten kennen, gibt es allerdings bei der Zubereitung auf dem Spanferkelgrill einige Besonderheiten zu berücksichtigen.

Zu den Wichtigsten zählt mit Sicherheit die bedeutend längere Zubereitungszeit, die durchaus mal bei vier bis sechs Stunden liegen kann. Von daher ist es nicht nur günstig, sondern macht ganz sicher auch viel mehr Spaß, wenn ein bis zwei zusätzliche Helfer am Spanferkelgrill, aber auch bei den Vorbereitungsarbeiten zur Verfügung stehen.

Da pro Gast in etwa mit einem Fleischeinsatz von einem Kilogramm gerechnet werden sollte, geht es immerhin um ein beachtliches Gesamtgewicht, das fachmännisch vorbereit, gegrillt und schließlich noch portionsweise zugeschnitten werden muss.

Von daher gilt das Zubereiten an einem Spanferkelgrill ja auch als Königsdisziplin unter den Insidern, die ein abgestimmtes Teamwork erfordert, wenn die Gäste am Ende der Party begeistert sein sollen.

Traditionelles Spanferkelgrillen mit Raucharoma vs. Saubermänner mit Gas & Strom?

Das wichtigste Merkmal, das einen Spanferkelgrill von seinen Artgenossen unterscheidet, ist seine Größe und die damit verbundene Robustheit, was seine stabile Bauweise anbelangt. Das macht ihn berechtigterweise empfindlich teurer, aber auch bedeutend langlebiger, als einen handelsüblichen Hähnchenbräter aus den Schnäppchenangeboten des Baumarktes nebenan.

Unverzichtbar bei der Anschaffung eines neuen Spannferkelgrills ist ein drehbar gelagerter Spieß, der wahlweise manuell oder bei vielen hochwertigen Geräten, von einem Elektromotor angetrieben wird.

Eine solide Bauart, verbunden mit dem Einsatz hochwertiger und pflegeleichter Materialien, ist an dieser Stelle ganz besonders wichtig und wird sich später bei der Qualität des zubereiteten Fleisches auszahlen.

Beim Kauf eines Spanferkelgrills hast Du die sprichwörtliche Qual der Wahl zwischen mehreren Bauarten. Die traditionelle Art der Befeuerung mit Holzkohle ist zwar unbestritten die Beliebteste unter den Grillfreunden, aber auch nicht ganz ungesund, was den charakteristisch rauchigen Geschmack der leckeren Fleischscheiben anbelangt. Darüber arbeiten die Holzkohlebräter in der Regel lediglich mit Unterhitze, was ein konstantes Durchgaren bei gleichmäßig appetitlichem Bräunungsgrad besonders schwierig macht.

Eine durchaus bedenkenswerte Alternative wäre von daher der Kauf eines Spanferkelgrills, der mit Gas oder elektrisch betrieben wird und zusätzlich noch Seitenhitze entwickelt. Der oft gefürchtete Fettbrand wird durch dieses indirekte Grillen weitestgehend unterbunden, die Grilltemperatur kann auch über mehrere Stunden konstant gehalten werden und die Reinigungsarbeiten nach der Party sind weniger zeitaufwendig als beim Grillen mit Kohle.

Als wichtiges Kaufkriterium für einen Spanferkelgrill stellt sich darüber hinaus oft die Dauer der Vorbereitungszeit dar.

Während Grillen mit Holzkohle mitunter einige Geduld erfordert, bis sie durchgeglüht ist und sich auf der Oberfläche weiße Asche bildet, kommt man mit Gas oder Strom bedeutend schneller auf die erforderliche Betriebstemperatur. Und die ist dann schließlich zusätzlich auch noch in mehreren Stufen regelbar, was wiederum ein vollständiges und gleichmäßiges Durchgaren – ganz nach Ihrem individuellen Geschmack – möglich macht.

Welche Art von Spanferkelgrill letztlich auch Dein Favorit sein wird: Eine hochwertige und solide Bauweise ist bei diesen Geräten die Voraussetzung für ungetrübten und leckeren Fleischgenuss.

Drum prüfe, wer sich ewig bindet – auch beim Spanferkelgrill?

Dabei erst recht, handelt es sich doch um eine oft recht teure Kaufentscheidung, die sorgfältig durchdacht werden will. Für den Fall, dass Du Dich erstmalig mit diesem Gedanken beschäftigst, empfehlen wir Dir sogar, sich zunächst einen Spanferkelgrill auszuleihen, auch um Erfahrung im Umgang mit solchen Geräten zu erlangen.

Viele private Fleischereien haben sich diesem aufkeimenden Mainstream bereits zugewandt und bieten ganz spezielle Kurse für aufstrebende Grillexperten an. Sie verleihen ihre Geräte außer Haus und gegen ein oft sehr geringes Entgelt, sodass man sich auf dem heimischen Familiengrundstück sehr gut mit dem Handling eines Spanferkelgrills befassen kann, ohne gleich zum Kauf an sein Sparkonto zu müssen.

Darüber hinaus findet sich bestimmt auch in Ihrer Wohnortnähe ein Cateringunternehmen, das neben einer persönlichen Beratung entsprechende Ausleihmöglichkeiten für ein Spanferkelgrill mit dem wichtigsten Zubehör anbietet.

Bei Investitionen, die bei Geräten dieser Art in der Regel nicht unter mehreren Hundert Euro liegen, stellt sich mitunter auch die Frage nach einem Eigenbau. Dadurch werden nicht nur die Kosten erheblich reduziert, da auf eventuell schon vorhandenes Baumaterial bzw. Antriebsteilen für den Drehspieß zurückgegriffen werden kann. Ein Spanferkelgrill der Marke Eigenbau hat ja darüber hinaus den Vorteil, dass er sich vom Design und der bestmöglichen Stabilität bis hin zur optischen Farbgebung besonders individuell gestalten lässt.

Sollte diese Variante in die engere Auswahl fallen, ist eine grundlegende handwerkliche Fachkenntnis wünschenswert. Weiterhin müssen, sofern es sich um einen Spanferkelgrill für den Gas- bzw. Elektrobetrieb handelt, einige grundlegende Sicherheitsnormen bei Konstruktion und Bau beachtet werden. Bestimmte Bauarten können durchaus auch revisionspflichtig sein, um ihren gefahrlosen Betrieb jederzeit zu gewährleisten.

Rundum gut informiert – dann schnell zum Kauf des Spannferkelgrills?

Da Grillen ein sehr saisonales Freizeitvergnügen ist, empfiehlt sich die Anschaffung generell zu einer Jahreszeit, die zwischen Herbstanfang und kalendarischem Frühlingsbeginn liegt.

Da es sich beim Spanferkelgrill um ein ziemlich voluminöses Produkt handelt, sind die Händler bemüht ihre Lagerbestände übersichtlich zu halten und bieten oft besonders günstige Preise oder das eine oder andere Gratiszubehör mit an. Aufmerksamkeit ist weiterhin geboten bezüglich:

Material und Verarbeitung: Unterstellt, dass Ihr neuer Spanferkelgrill während der Saison seinen Standplatz im Freien haben wird, bist Du bei Edelstahl über viele Jahre hinweg, als stabiles und wetterbeständiges Material auf der sicheren Seite.

Er sollte mehrfach verstellbar sein, was seine Höhe und die Abstände der Heizspiralen bzw. des Kohlebehälters vom Grillgut sowie die Windschotts anbelangt. Der Grillspieß und dessen Lagerung, egal ob manuell oder von Hand betrieben, muss eine hohe Festigkeit haben und darf sich auch bei längerer thermischer Belastung nicht durchbiegen.

Besonders vorteilhaft ist ein Spanferkelgrill mit einer wetterfesten und nicht entflammbaren Überdachung, die vor unverhofften Regengüssen schützt. Für den Fall, dass Dein gewünschtes Gerät mobil sein soll, achtest Du zusätzlich auf ausreichend dimensionierte Rollen oder Räder, die sich im Stand fest arretieren lassen.

Antrieb: Der Drehspieß und dessen kräftiger, gleichmäßiger Antrieb entscheiden wesentlich über die spätere Fleischqualität und letztendlich den grilltypischen, aromatischen Geschmack. Wer nicht über mehrere Stunden selbst Hand anlegen will, ist mit einem mehrstufig schaltbaren Elektroantrieb bei seinem Spanferkelgrill am besten bedient.

Eher unwesentlich ist dagegen, ob Du ein Marken- oder ein No-Name-Produkt in die engere Auswahl ziehst. Stimmen sollte in erster Linie das Preis-Leistungs-Verhältnis und oft zählt bereits der erste Eindruck, den Du, zum Beispiel in den einschlägig bekannten Onlineshops durch großzügige Detailfotos und meist schon vorhandene Kundenbewertungen gewinnst. Wenn Du dich für einen Spanferkelgrill für Elektro- bzw. Gasbetrieb entscheidest, empfehlen wir Dir allerdings auf ein vorhandenes TÜV-Zertifikat oder CE-Zeichen zu achten, damit Du und Deine Gäste keinen gesundheitlichen Gefahren ausgesetzt werden. Hier gelangst Du direkt zu den besten Spanferkelgrills bei Amazon!

Das Grillen ist eine besondere Kunst für sich

Spanferkelgrill mit SchweinWenigstens ebenso viel Sorgfalt, wie für die Auswahl des optimalen Spanferkelgrills notwendig war, erfordert auch die Vorbereitung auf das erste Grillevent mit Deinen Gästen.

Je nach Größe des Tieres musst Du mit einer Grillzeit von mindestens fünf Stunden rechnen. Wenn das Tier am Tag zuvor nicht bereits entsprechend vorbereitet und gut durchgewürzt wurde, dauert es dementsprechend sogar noch länger. Während die Holzkohle ungefähr 45 Minuten vorgeheizt werden muss, sind Gas- und Elektrogrill sofort einsatzbereit.

Ab jetzt sind Geduld, Ausdauer und immer ein wachsamer Blick gefragt, denn die Schwarte des jungen Ferkels auf Ihrem Spanferkelgrill darf während der gesamten Zeit niemals austrocknen. Deshalb muss das Fleisch ständig mit einer Flüssigkeit bepinselt oder übergossen werden.

Sehr gut eignet sich dazu ein Gemisch aus Pflanzenöl und Bier, dem Du gerne auch noch Gewürze nach eigenem Geschmack hinzufügen können.

Bevor Du den Drehspieß mit dem Schweinchen in den Spanferkelgrill einsteckst, umwickelst Du am besten noch Ohren, Schwanz und die Pfoten mit Alufolie, die Du mit dünnem Draht befestigst. Die empfindlichen Teile des Tieres sind dadurch gut gegen Verbrennungen geschützt.

Nun bleibt Dir nur noch das Fleisch vollständig durchgaren zu lassen, bis es portionsgerecht geschnitten und an die hungrigen Gäste verteilt werden kann.

Benutze zur Kontrolle ein handelsübliches Bratenthermometer, das an der dicksten Stelle des Fleischblocks eine Temperatur zwischen 75 und 80 °C anzeigen sollte. Dann hätte Dein Spanferkelgrill seinen Premiereneinsatz überstanden und Du hast es Dir verdient, zum gemütlichen Teil des Abends überzugehen.

Rezepte für das perfekte Spanferkel

SpanferkelDie Regeln für die schmackhafte, kulinarische Zubereitung des Schweinchens bestimmst Du selbst und jeder Hobbygriller, der so etwas schon mal gemacht hat, schwört naturgemäß auf sein eigenes Rezept.

Die Zeremonie der Zubereitung auf dem Spanferkelgrill beginnt eigentlich schon einen Tag früher, an dem das Tier nach dem Waschen trocken gerieben und abgetupft wird. Das Salz, mit dem die Innen- und Außenseiten nun eingerieben werden, kann so viel besser und tiefer einziehen.

Die derbe Außenhaut schneidest Du vorher am besten mit einem scharfen Messer an mehreren Stellen keilförmig ein. Jetzt solltest Du es nur noch mit einer würzigen Marinade einreiben und komplett mit einer Folie eingewickelt, bis zum nächsten Tag ruhen lassen.

Ehe das so vorgewürzte Fleisch auf den Spanferkelgrill kommt, werden die gröberen Teile der Marinade abgekratzt, da sie ansonsten sehr leicht Feuer fangen können.

Besonders gut zu gegrilltem Schweinebraten schmeckt übrigens eine fruchtige Marinade mit selbst gemachtem Pflaumenmus. Den mischt Du im Verhältnis 1:1 mit Pflaumenwein, gibst eine Messerspitze süßes Sojasoßenpulver sowie eine geriebene Zimtstange dazu.

Im Rahmen einer Gartenparty mit Freunden oder Verwandten wird man den größten Teil der portionierten Fleischstücke in der Nähe des Spanferkelgrills gleich aus der Hand essen.

Bestenfalls werden noch einige frische Grillbrötchen dazu aufgeschnitten, die mit einer würzigen Kräutermarinade bei Bedarf individuell von jedem Gast selbst veredelt werden. Falls von Ihrem Ferkel etwas übrig bleibt, kann es später im Küchenherd überbacken werden oder Du lässt den Rest in Alufolie gewickelt auf dem noch warmen Spanferkelgrill liegen.

Schwein muss man haben, aber woher?

Spanferkel kaufenOptimale Fleischqualität für Deinen neuen Spanferkelgrill bekommst Du auf jeden Fall beim Metzger Deines Vertrauens, der sich idealerweise in Deiner Nachbarschaft befindet und Dich vor dem Kauf fair berät.

Wer nicht selbst vom Fach ist, sollte das Tier auf jeden Fall dort gleich ausnehmen lassen. Das sogenannte Schloss sowie der Brustkorb bleiben dabei geschlossen. Lediglich der Enddarm wird ausgeschnitten, da später in diese Stelle der Spieß des Spanferkelgrills hindurchgeschoben wird.

Im Innenteil des Bauches wird jetzt nur noch die sogenannte Silberhaut sowie eventuell überschüssiges Fett entfernt. Ergänzend zum Einsalzen besteht die Möglichkeit, zusätzlich an besonders fleischreichen Stellen eine 7 %-ige Salzlösung direkt einzuspritzen.

Wichtig ist, dass der Braten so vorbereitet und in Form gebracht wird, dass er später auf den Fleischklammern des Drehspießes festsitzt und sich auf dem Spanferkelgrill immer mit dreht. Das ideale Lebendgewicht eines Jungschweins liegt zwischen 20 und 30 Kilogramm. Ein ausgenommenes und grillfertig vorbereitetes Tier wiegt später zwischen 15 und 20 Prozent weniger.

Bei untergewichtigen Tieren, den sogenannten Milchschweinen, fehlt dem Fleisch noch die richtige Faserstruktur, was den fertigen Braten dann insgesamt deutlich weniger würzig ausfallen lässt.

Das Schwein sollte jedoch auch nicht zu schwer sein. Wenn Du mehr als 40 Kilogramm auf dem Spanferkelgrill verarbeiten möchtest, empfiehlt sich daher der Kauf von zwei jungen Schweinchen. Wer im ländlicher Umgebung wohnt, kann sein Ferkel meist auch direkt beim Bauern bestellen und hat neben taufrischer Ware auch Originalqualität mit Herkunftsgarantie direkt vom Erzeuger.

Vielleicht doch kein Spanferkel grillen?

Die Kosten für einen Spanferkelgrill sind nicht zu unterschätzen. Auch der Aufwand beim Grillen ist hoch. Daher entscheiden sich viele gegen Das Spanferkel grillen.

Stattdessen wäre vielleicht ein Hamburger eine einfache und auch gut schmeckende Alternative. Allerdings benötigt man zur Zubereitung eine Burgerpresse. Infos und Empfehlungen findest du überall im Netz.